Hochbeet kaufen – Tipps, Selber bauen & Empfehlungen

Hochbeet Angebote

Habau Hochbeet mit Aluminium Rahmen*Angebot: ab 197,32 € (229,00 €)

BM MASSIVHOLZ Hochbeet »Typ 523«*Angebot: ab 89,99 € (139,99 €)

Bio Hochbeet aus Blockbohlen “GRÖN”*Angebot: ab 99,00 € (179,00 €)

(inkl. MwSt., zzgl.Versandkosten /
* = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Ein Hochbeet ist ein schicker Hingucker in jedem Garten.

Und nicht nur das, ein Hochbeet bietet auch viele Vorteile. Es lässt sich beispielsweise rückenschonend pflegen und bietet dank zahlreicher Nährstoffe und viel Bodenwärme eine besonders gute Ernte und eine üppige Blumenpracht.

Wer im Garten oder auf dem Balkon viele Pflanzen oder Gemüse angepflanzt hat, der hat oft mit der Erde oder dem schlechten Wetter zu kämpfen. Ist die Erde im Garten nicht die richtige für die Blumen, oder regnet es Tagelang gehen die Pflanzen oder das Gemüse schnell kaputt.

Aber auch Ungeziefer können die Pflanzen befallen, oder das Gemüse unfruchtbar machen, so dass man es am Ende wegen zu hohen Schnecken oder Würmerbefall wegschmeißen muss.

Auf dieser Informationsseite finden Sie ausführliche Informationen, Produkt-Vorstellungen, Vergleiche und Angebote über ein Hochbeet.

Außerdem erhalten Sie Informationen, wie Sie Ihr eignes Hochbeet bauen können.

Die 3 Hochbeet Bestseller




Modelldobar breites Hochbeet aus Holz mit Ablageboden
Juwel Hochbeet mit Thermohauben 2-in-1
Hochbeet 150x100x82 cm aus Holz
Bewertung
 
 
 
MaterialHolzKunststoffHolz
Höhe80cm51cm82cm
Fläche80cm x 60cm130cm x 60cm150cm x 100cm
KaufenZum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot

Hochbeet kaufen

Nicht jeder besitzt einen Garten, deswegen zeigen wir Ihnen auch welches Hochbeet sich für ein Balkon am besten eignet.

Außerdem zeigen wir Ihnen welche Vorteile ein Hochbeet hat und welche unterschiedlichen Größen es gibt.

Des Weiteren gibt es Empfehlungen und Produktvorstellungen.

Hochbeet Angebote

Aktuelle Angebote und Schnäppchen für Hochbeete finde Sie hier.

Hier können Sie beim Hochbeet kaufen eine Menge Geld sparen.

Beliebte Hochbeete

Auflistung von beliebten Hochbeete anhand von Kundenrezensionen und Bestseller Rankings.

Zudem erweitere ich die Liste der beliebtesten Hochbeete der Besucher auf hochbeet-kaufen-bauen.de.

Hochbeet selber bauen

Wer sein Hochbeet selber bauen möchte, der findet hier einige Tipps und Ratschlage rund um den Bau des eigenen Hochbeets.

Außerdem gibt es Vor- und Nachteile zum Hochbeet selber bauen.

Was ist ein Hochbeet ?

Was ist ein Hochbeet Hochbeet kaufen

Ein Hochbeet ist beispielsweise eine tolle Alternative um Gemüse anzupflanzen, da es im Gegensatz zum Frühbeet oder Gewächshaus, viele Vorteile liefert. Ein Hochbeet hat immer eine feste Rahmenkonstruktion (z.B. aus Holz oder Stein) und lässt sich so mühelos im Stehen pflegen und bepflanzen.

Hochbeete bestehen aus einem Schichtsystem und sind deshalb von der Bodenqualität des Gartens unabhängig. Aufgrund dessen sind sie auch besonders für Regionen mit schlechter Bodenbeschaffenheit bestens geeignet.

Hochbeete sind je nach Art der Bepflanzung zwischen 25 cm und einem Meter hoch. Im Inneren des Beetes herrscht ein gutes Klima und Gemüse und Früchte können somit besser reifen.

Für wen eignet sich ein Hochbeet ?

Für wen eignet sich ein Hochbeet kaufen

Ein Hochbeet eignet sich für jeden, der einen gepflegten Garten oder Terrasse haben möchte. Selbst für einen Balkon ist ein Hochbeet eine schöne und platzsparende Gelegenheit, sich mit eigen gezüchteten frischen Kräuter oder Gemüse einzudecken.

Wenn Sie sich ein Hochbeet anschaffen, hat das noch einen Vorteil: gerade für ältere Menschen oder Gartenliebhaber mit Rückenproblemen ist ein Hochbeet bestens geeignet. Kein Bücken mehr beim Unkraut ziehen oder pflegen des Eigenanbaus. Ihr Rücken wird geschont.

Ein Hochbeet ist flexibel einsetzbar und kann je nach Platz positioniert werden. Wenn Sie ein Hochbeet kaufen möchten und Sie möchten es flexibel einsetzen, achten Sie darauf, dass der Pflanzkübel Rollen hat, sogenannte Holzkisten, die rollbar sind. Dies erleichtert das Verschieben.

Nicht jeder Garten oder Terrasse hat einen geeigneten Pflanzbereich, was heißt, der Gartenboden ist ungeeignet für jegliche Anpflanzung (zum Beispiel Steinböden, schwere Böden).

Und zuweilen ist es richtiger Blickfang. Beispiel: Sie haben einen kleinen Laden und möchten diesen von außen etwas aufpeppen. Ein Hochbeet oder größerer Pflanzkübel ist bestens geeignet, um Ihren Eingang zu verschönern.

Wie Sie sehen, gibt es viele Gründe ein Hochbeet kaufen und anzulegen. Aber…..

Welche Arten von Hochbeeten gibt es ?

Hochbeet kaufen
Arten von Hochbeeten

Wie bereits angesprochen, gibt es verschiedene Möglichkeiten aus denen die Rahmenkonstruktion für das Hochbeet bestehen kann. Je nach persönlichem Geschmack kann man sich zwischen Kunststoff, Holz, Metall oder Edelstahl entscheiden. Wer es gerne etwas außergewöhnlicher und umweltfreundlicher mag, für den kommen Kokosmatten in Frage.

Damit das Hochbeet später optisch zum Rest der Gartengestaltung passt, sollte man bei der Auswahl des Materials den Standort sowie den Zweck des Hochbeetes beachten.

Die meisten Gärtner entscheiden sich beim Hochbeet kaufen für eine Rahmenkonstruktion aus Holz, da Holz sich eigentlich immer gut ins Gesamtbild einfügt. Schöne und passende Holzarten für Hochbeete sind Kiefer, Lärche, Douglasie und Weichhölzer.

Entscheidet man sich für die Rahmenkonstruktion aus Kokosmatten, muss man beachten, dass diese alle 3 bis 5 Jahre komplett erneuert werden müssen, da sie mit der Zeit verrotten.

Am widerstandsfähigsten ist natürlich ein Hochbeet aus Naturstein. Diese Lösung könnte dann sogar die Funktion einer kleinen Mauer übernehmen. Wer keine Mauer möchte und trotzdem nicht auf einen Steinmantel verzichten will, der kann sich ein Hochbeet kaufen, welches aus Gambionen besteht, was eine tolle Alternative darstellt.

Diese sehen gut aus und haben eine besonders hohe Lebensdauer von mehreren Jahrzehnten. Da Gambionen allerdings oftmals etwas sperrig aussehen, könnte man zur Auflockerung ein paar nette Lichtelemente mit verbauen.

Hochbeet aus Holz

Hochbeet kaufen aus Holz Bestseller

Wenn Du Dir ein Hochbeet kaufen möchtest, ist das aus Holz für jede Umgebung passend. Einfaches Kiefernholz ist preislich gesehen das günstigste. Man kann sich aber vorstellen, dass aufgrund der Struktur die Lebenszeit etwas niedriger ist als zum Beispiel bei Holzkonstruktionen aus Lärche. Ebenso die massive Douglasie zeugt von einer tollen Eleganz und hält auch wesentlich länger. Selbstredend ist diese Variante viel teurer, auf Dauer sind diese jedoch langlebiger.

Aus Holz sind die sogenannten Tischbeete, der Kastenaufsatz, der auf Eisenbeinen steht. Hier ist die Pflanzhöhe bei circa 15-20 cm. Jedoch sind diese Tische für Rollstuhlfahrer bestens geeignet, da die Tische unterfahrbar sind. Diese Variante ist für Rückenschmerzgeplagte eine perfekte Lösung.

Eine sehr schöne Lösung sind die Hochbeete aus Weidengeflecht. Dieses ist nicht nur zu kaufen, es ist ebenso möglich, für den der handwerklich begabt ist, ein Hochbeet selbst zu bauen. Und es sieht wirklich toll und natürlich aus.

Wenn Sie Ihr Gemüse und Ihre Gewürze selbst anbauen möchten, ist beim Hochbeet kaufen auch eine praktische Lösung rollbare Holzkisten zu erstehen. Selbst nach der Befüllung mit Erde sind die praktischen Pflanztröge überall flexibel einsetzbar.

Mehr über Hochbeet aus Holz erfahren

Hochbeet aus Aluminium

Hochbeet kaufen aus Aluminium Bestseller

Hochbeete aus Aluminium sehen für viele nicht ganz so schön aus, aber das ist Geschmackssache. Wer seinen Garten eher moderner gestalten möchte, ist mit einem Aluminium Beet bestens bedient.

Die Robustheit und die hohe Lebensdauer ist für diejenigen, die einen modernen Garten bevorzugen, ein gutes Argument dieses Material zu wählen um die traditionelle Gartenarbeit und modernes Design zu kombinieren.

Die Hochbeete aus Alu oder Zincalume gibt es in verschiedenen Farben, Formen und sehen toll als Trennwand aus.

Mehr über Hochbeet aus Aluminium erfahren

Hochbeet aus Kunststoff

Hochbeet kaufen aus Kunststoff Bestseller

Wenn Du Dir ein Hochbeet kaufen möchtest, das aus Kunststoff besteht, hast Du vor allem ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Ganz zu schweigen vom einfachen Transport des Hochbeetes, was durch seinen leichten Kunststoff hervorgerufen wird. Ein Hochbeet aus Kunststoff ist langlebig und ist als Bausteinsystem erhältlich.

Diese Variante gibt es auch aus einem Guss, was aber eher unpraktisch ist. Durch das Bausteinsystem ist es leicht auf- und wieder abzubauen.

Ein Vorteil, das beim Hochbeet kaufen vor allem für Hobbygärtner vorgesehen ist, die es schnell und einfach, jedoch auf gute Qualität nicht verzichten möchten.

Mehr über Hochbeet aus Kunststoff erfahren

Was muss ich beim Hochbeet kaufen beachten ?

Wie oben schon beschrieben ist es wichtig, dass es optisch in die Umgebung passt. Wichtig ist die Größe des Beetes. Auf einem eher kleiner ausfallenden Balkon ist ein großes Hochbeet eher Fehl am Platz. Für jeden Standort gibt es verschiedene Modelle und Materialien.

In einem großen Garten schaut ein Hochbeet aus Holz viel besser und natürlicher aus. Ein Hochbeet aus Alu wird sicherlich auf einer eher modern ausgestatteten Terrasse ein Highlight sein.

Für Rückenschmerzgeplagte oder Rollstuhlfahrer ist ein Hochbeet mit einer großen Wanne, die auf Beinen steht, optimaler und zugänglicher als ein Standhochbeet. Bevor Sie sich entscheiden, ein Hochbeet kaufen zu wollen, stellen Sie sich diese Fragen und messen Sie vorher aus, welche Größe optimal auf dem Balkon oder die Terrasse und ob ein Hochbeet aus Holz besser in den Garten passt.

Was kostet ein Hochbeet ?

Je nach Größe und Material können Sie beim Hochbeet kaufen ein Pflanzgefäß ab 49 Euro erhalten. Zu diesem Preis erhalten Sie eher ein kleines Stecksystem aus Holz. Bei größeren Hochbeeten aus Lerchenholz oder aus Alu können Sie ab 150 Euro ein qualitativ hochwertiges Hochbeet kaufen.

Es gibt Angebote beim Hochbeet kaufen, bei denen das komplette Zubehör dabei ist. Diese sind für Hochbeet-Anfänger gedacht, sind auch etwas teuerer, jedoch meist nicht in der besten Qualität.

Wenn das Zubehör beim Hochbeet kaufen extra erworben werden muss, was bei den normalen Hochbeeten der Fall ist, lassen Sie sich auf jeden Fall beraten, was alles benötigt wird, damit Ihre Pflanzen gut gedeihen können.

Hochbeet selber bauen ?

Hochbeete am Balkon mit Kräutern und Salat
Hochbeet selber bauen

Bevor Sie Ihr Hochbeet kaufen oder Ihr Hochbeet selber bauen ist erst einmal die Entscheidung über den richtigen Standort besonders wichtig. Der perfekte Standort ist sonnig und nach Nord-Süd gerichtet. So kann die Sonneneinstrahlung am effektivsten ausgenutzt werden.

Weiter ist darauf zu achten, dass das Hochbeet von allen Seiten gut erreichbar ist und auf einem ebenen Untergrund steht. Da ein Hochbeet mehr Wasser benötigt als beispielsweise ein Flachbeet, ist es sinnvoll wenn ein Wasseranschluss in der Nähe ist.

Wenn Sie sich also ein Hochbeet kaufen und den richtigen Standort gefunden haben, dann kann es los gehen. Die besten Zeiten um ein Hochbeet zu bauen sind übrigens Herbst und Frühling da dann viel natürlicher Abfall im Garten anfällt, dessen Nährstoffe für das Hochbeet nützlich sind.

Beim Hochbeet bauen kann man sich entweder für eine vorgefertigte Variante entscheiden oder es komplett selber bauen. Das Anlegen eines Hochbeetes ist sehr aufwendig und zeitintensiv, aber dank der tollen Endresultate absolut lohnenswert.

Bevor Sie ein Hochbeet kaufen und aufbauen wollen sollten Sie zunächst die Grundfläche festlegen. Um später bequem gärtnern zu können, ist eine Höhe zwischen 80 und 120 Zentimetern perfekt. Die Breite des Hochbeetes sollte 130 Zentimeter nicht überschreiten. Die Länge des Hochbeetes ist von Ihren persönlichen Vorlieben und aufgrund der Stabilität auch ein bisschen vom Baumatetrial abhängig. Zu empfehlen ist allerdings eine Mindestlänge zwischen 200 und 250 Zentimetern. So kann man später bequem zum Erdaustausch hineinsteigen und die entstandenen Komposterde von innen heraus schaufeln.

Zu beachten gilt es, dass längere Seitenwände sich schneller durchbiegen und eventuell durch das Einsetzen von Pfählen verstärkt werden müssen.

Der Boden muss auf der gesamten Beetfläche rund 25 Zentimeter abgetragen werden bevor auf den vier Eckpunkten die Holzpfosten eingeschlagen werden können. Danach kann man die Außenumrandung an den Holzpfosten verschrauben.

Damit die verrottete Füllung später nicht mit den Innenwänden in Berührung kommt, sollten die Innenwände unbedingt mit Teichfolie ausgekleidet werden. Das ist ganz besonders bei einer Holzumrandung wichtig, aber auch bei einer Steinumrandung schützt die Teichfolie davor, dass Feuchtigkeit durch den Stein sickert und ihn mit der Zeit unansehnlich macht.

Um das Eindringen von Wühlmäusen zu verhindern sollte man einen engen Maschendraht bereits vor dem Aufsetzen der Wände auf der kompletten Bodenfläche ausbreiten.

Hochbeet anlegen

Am besten befüllt man das Hochbeet schichtweise und jede Schicht hat etwa 20 bis 30 Zentimeter. Die Basis sollte aus groben Ästen und Zweigen bestehen. Die Schichten werden dann von unten nach oben immer feiner. Wichtig beim Hochbeet anlegen ist es, dass die Grünabfälle gut durchlüftet werden und sich gleichmäßig zersetzen können.

Die nächste Schicht sollte aus feineren Pflanzenresten wie gehäckseltem Strauchschnitt, Herbstlaub und zerkleinerten Staudenresten bestehen. Zum Abschluss wird alles mit einer Schicht aus reifem Kompost oder Humuserde bis zum Rand aufgefüllt.

Was pflanze ich in ein Hochbeet ?

Nach dem Hochbeet kaufen und dem Aufbau empfehlen Gärtner einen Nagetierschutz in der Form von Folien, mit denen die Innenwände versiegelt werden. Um das Eindringen von Wühlmäusen oder Maulwürfe zu verhindern, ist es sinnvoll den Boden mit einem Draht-Gitter auszulegen.

Kleintiere und nützliche Insekten können durch das Gitter durch. Auf dem Gitter ist es sinnvoll, ein bisschen Laub oder kleine Äste abzulegen. Da ein Hochbeet meist im Herbst angelegt wird, können Sie somit Ihre Laubabfälle etwas minimieren und sinnvoll nutzen. Eine Schicht Grünabfälle können ebenfalls nutzen, bevor eine Lage Kompost aufgeschüttet wird.

Dann kommt endlich die Gartenerde als wichtigste Komponente.

Dann geht es los mit dem Anpflanzen. Hier unterscheidet man zwischen schwach zehrenden und stark zehrenden Pflanzen. Schwach zehrendes Gemüse kann Feldsalat, Erbsen, Stangenbohnen oder Spinat sein, sowie Zwiebeln. Diese Gattung haben einen niedrigen Bedarf an Stickstoff. Stark zehrende Pflanzen sind zum Beispiel Lauch, Zucchini, Paprika und Tomaten, die wiederum entziehen sehr viel Stickstoff aus dem Boden.

Was und wann Sie was anpflanzen, aussähen und ernten können, würde hier den Rahmen sprengen, um das alles aufzuzählen. Dies können Sie aber im Internet nachlesen.

Fazit

Ein Hochbeet kaufen sollten Sie im Herbst vornehmen, da zu dieser Zeit die Anpflanzzeit für manche Pflanzen und Gemüsesorten ist. Überlegen Sie sich einfach, wo Ihr Hochbeet stehen, welchen Zweck es dienen soll und was Sie anpflanzen möchten. Suchen Sie den besten Platz aus und genießen Sie nach der Ernte Ihr erstes selbst angebautes „Biogemüse“. Viel Spaß beim Hochbeet kaufen!

Noch ein Tipp: Ein Umgraben des Beetes ist nicht nötig, da diese Arbeit die Regenwürmer übernehmen.